Der Mensch braucht den Menschen.

Mit der Corona Pandemie verändert sich unser Leben permanent massiv.

Dies hat auf alle wirtschaftlichen und privaten Bereiche unserer Gesellschaft weitreichende Auswirkungen. Was jetzt in dieser „Neuen Zeit“ gefragt ist, sind „Neue Lösungen“.

Die alten Konzepte und Methoden, egal ob in Führung, Ausbildung oder Erziehung waren an die „alte Zeit“ gekoppelt - sie greifen nicht mehr.

Diese „Neue Zeit“ der permanenten Veränderung führt bei vielen Menschen vor allem im Bereich Schule und Erziehung zu einer starken Verunsicherung. Um damit umgehen zu können, brauchen wir hauptsächlich eines: Sichere persönliche Verbindungen zu Menschen in unserem gesellschaftlichen und beruflichen Umfeld.

 

Aber solche Verbindungen herzustellen ist derzeit für viele sehr schwer möglich.

 

Daher ist es notwendig, dass wir als Grundlage selbst eine Haltung der Sicherheit finden und einnehmen, um weitere Verbindungen in Sicherheit herstellen zu können. Dies setzt wiederum voraus, dass wir uns selbst kennen, wertschätzen und in verschiedenen und oft anspruchsvollen Situationen entsprechend steuern können. Wir sollten dafür über die passenden Selbstführungs- bzw. Selbststeuerungskompetenzen verfügen, um unsere eigene Sicherheit weitergeben zu können.