Erwin Müller / Rektor GS Plattling - Stefan Schmid / Coach

Baustein I: "Ihr Auftritt bitte!" - Mit Sicherheit das richtige Studium.

 

Der Beruf des Lehrenden und Erziehenden gleicht einem Bühnenauftritt. Sie stehen vor einem Publikum, das sie begeistern, inspirieren, anregen und dem sie nebenbei auch noch Wissen vermitteln sollen.
Die Frage ist: Können die Lehramtsstudierenden das? Immer?
Dazu steigen die Anforderungen und Erwartungen an Lehrkraft oder Pädagoge von allen Seiten.
In den Coachings erfahren die Teilnehmer, auf welche Ressourcen sie in schwierigen, ungeliebten, Angst oder Stress erzeugenden Situationen zurückgreifen können und auf welche weniger. Sie lernen einen neuen Umgang, eine neue Haltung dazu einzunehmen, bei der die Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil ist.

Das gibt die Sicherheit, ob das Lehramtsstudium ideal geeignet ist oder nicht.

 

 

Baustein II: Feedback-Seminar

 

Zum verpflichtenden berufsvorbereitenden dreiwöchigen Orientierungspraktikum vor dem Lehramtsstudium ein praxisorientierter und persönlichkeitsstärkender Erfahrungsaustausch von angehenden Studierenden des Lehramts mit erfahrenen Lehrkräften (Praktikumslehrern), Seminarleitern und Schulleitern aus der Schulpraxis.

 

 

Baustein III: Unterrichtsarbeit als Beziehungsarbeit

Fortbildungsreihe im Einzel- und Gruppensetting

 

Persönliche pädagogische Haltungen in Zusammenhang von gelungener wissenschaftlicher Ressourcenarbeit - Seminarangebot für angehende Lehrkräfte, Studierende, Lehramtsanwärter

Inhalte:

  • Vermittlung des Konzeptes "gelber Unterricht".
  • Pädagogische Persönlichkeitsentwicklung und Entwicklung pädagogisch wertvoller Haltungen im Umgang mit Menschen im Kontext Schule (Schülern, Eltern und Kollegen,…).
  • Selbstbestimmung und Ressourcenorientierung - Herstellung von Selbstakzeptanz, Selbstberuhigung und Selbstbestimmung u.a. durch Umgang mit Misserfolg und eigenen Ressourcen unter Stress
  • Marketingstrategien pädagogischer Arbeit und persönliche und pädagogische Wirksamkeit
  • Entwicklung einer Gesundheitshaltung im persönlichen Bereich und im beruflichen Umfeld
  • Gesundheitsstärkung von Schülern und Mitarbeitern in allen Arbeitsfeldern.
  • Begabungsförderung über die Elitenförderung hinaus als Integrationsfaktor gelingender Integration und Inklusion.

Termine:

Baustein I: Zu Semesterbeginn

Baustein II: Februar 2017, Tagungshaus St. Pirmin, Kloster Niederaltaich